Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog
16. Mai 2013 4 16 /05 /Mai /2013 09:20

An einem besonderen Menschen,

 

ich weiß das einige Sachen einfach unerreichbar erscheinen allerdings gibt es nicht umsonst die Hoffnung. Denn Glauben. Das Kämpfen. Man muss, NEIN man sollte, stark bleiben um zu Leben um mehr zu erreichen. Klingt gerade komisch da ich einen Beitrag übers. funktionieren geschrieben habe dennoch ist das genau das Thema. Man muss Stark bleiben und weiter Kämpfen, für sich und vielleicht auch für andere. Alles ist Arbeit. Eine Beziehung ist Arbeit. Freundschaften sind Arbeit. Kinder sind Arbeit. Deine eigene Arbeit ist Arbeit. Man wächst daran und wird immer größer. Weißt du, man kann sich so vieles nicht aussuchen aber man kann es akzeptieren so gut es geht. Man kann versuchen daran noch was zu drehen. In einer besseren Richtung. Es fällt einen unheimlich schwer, manche Sachen in die Tat umzusetzen aber es lohnt sich. Klar die Zeit spielt natürlich auch eine Rolle. Und ich weiß, dass es am schlimmsten ist zu warten. Das geht mir genauso. Sogar sehr. Die Zeit vergeht aber wie im Flug deswegen musst du es nutzen, nutzen für dich. Mach die Augen auf, getrau dich was und laufe!!! Atme tief ein und lange aus, schau in die Sonne und lächel. Denk an mich und glaub an dich!!! Denn ich tue es auch. Fange an dich zu lieben, fange an, andere zu lieben mit allen Macken und Kanten. Fange an dich umzugewöhnen… fange an deine neue Situation zu analysieren aber mach dich nicht kaputt. Alles was auf dich zu kommt, ist ein Neuanfang. Was Schönes, was aufregendes eine Herausforderung. Denke an gute Sachen und Lass dich nicht unter bekommen. Niemals, denke daran wie stark du bist. Denke an dein Auftreten, von mir aus, spiele auch mit den anderen aber denke daran, dass es zum Vorteil sein soll und nicht zum Nachteil. Alles was du machen, alles wie sich was verläuft, ist dein Weg. Dein alleinigen Weg oder in ZUKUNFT, eure Weg. Mach machbar, was du nie gedacht hättest und ich sage dir, es wird dir Super gehen. Du wirst die Sonne Lieben, du wirst dich Lieben, du wirst deine Freunde Lieben, deine Arbeit und noch einiges mehr. Ich glaube an dich, GLAUBST DU AUCH AN DICH????               

166058_507421519324232_1878753897_n.jpg                         946202_376093515832494_354855481_n.jpg

Repost 0
Published by in the end of the world - in Freunde
Kommentiere diesen Post
16. Mai 2013 4 16 /05 /Mai /2013 09:07

Tiefgründige Gespräche?? Tagebuch Einträge? Gedanken? Situationen? Launen? Oha das alles spielt irgendwie bei mir eine Rolle, das Problem an der Sache ist, ich kann einfach nicht darüber schreiben oder reden. Es gibt keinen wirklichen Grund wieso ich mich so fühle allerdings liegt mir was im Magen. Wisst ihr, das Wetter ist Spitze und eigentlich sollte die Laune Top sein. Mein Mann und Kind sind gesund und munter  und bei mir. Aber zurzeit fühle ich mich etwas alleine. Das liegt wohl einfach daran das ich nicht zufrieden bin?! Ich weiß, ich sollte nicht rumheulen dennoch mache ich es. Ich versuche zu lächeln und versuche DA zu sein. Gute Laune zu haben du sogar noch zu motivieren. Ich hoffe das gibt sich bald wieder bei mir. Irgendwie fehlt mir sehr der Elan, die Sachen anzupacken und einfach nur zur machen. Ich funktioniere aber nicht komplett. Mein Körper zeigt mir das zurzeit auch häufig. Magenkrämpfe, Kopfschmerzen, Übelkeit usw. NEIN, ich bin nicht schwanger! Ich bin einfach nur Launisch und unzufrieden mit mir selbst. Das Leben könnte so schön sein aber jedes Mal wird man herausgefordert, muss was meistern und alles soll perfekt erledigt werden. Diesem halte ich einfach nicht stand. Kennt ihr es? Das Gefühl ausgelaugt zu sein? Das Gefühl, zu wollen aber nicht zu können obwohl man ganz genau weiß, man kann es? Ja meine Lieben, wie ihr merkt, bin ich wieder in einer Spirale. Aber ich durchbreche sie!!! Da bin ich mir ganz sicher. Ich muss ruhiger werden zu mir selbst, keinen Druck aufbauen und sollte aufhören nur zu funktionieren. Ich sollte Lust haben, Spaß und dabei glücklich sein?! So gut, genug rumgeheult. Ich werde mal wieder, bubblen ;) 

 

                                           295430_502101559856228_166629088_n.jpg

Repost 0
Published by in the end of the world - in Tagebuch
Kommentiere diesen Post
13. Mai 2013 1 13 /05 /Mai /2013 09:24

Er ist der, der mir das Gefühl gibt, dass all das, worauf ich immer gehofft habe, wirklich möglich ist.

 

 

Hallo mein Goldschatz,

 

ich möchte einmal DANKE sagen ...danke das du für mich da bist.Danke das du mich so liebst wie ich bin.Danke, das du meine Macken akzeptierst.Danke das du an mich glaubst und danke das du mich nie alleine lässt.

Das was du für mich machst, ist nicht zu erwarten und nicht selbstverständlich.Danke, das du mein bester Freund bist und danke dass aus dir mein Leben wurde. Ohne dich, wäre ich nicht mehr ICH. Das alles ist dein Kunstwerk. Das alles, ist einfach wunderschön.Trotz manchen Schwierigkeiten, glaubst du an uns. Und ich glaube an dich!! Ich würde dir so gerne mehr geben, aber ich weiß einfach nicht wie?!? Du hast so viel verdient das es mir unmöglich erscheint, dir jemals gerecht zu werden. Du bist ein wundervoller Mann. Vater und Freund. Du,ihr, seid mein Leben. Ohne dich, wäre ich niemals so stark und würde womöglich in einigen Situationen aufgeben aber DANK DIR, schaffe ich das unmögliche, wahr zu machen. Du gibt mir die Kraft die ich brauche. Du gibst mir so viel. Danke mein Schatz, danke das es dich gibt!!! Ich liebe dich

                                         601838_375751922533320_936451928_n.jpg

Die atemberaubendste Zeit im Leben sind die kleinen Momente, in denen du

weißt und spürst, du bist zur richtigen Zeit am richtigen Ort.

Repost 0
Published by in the end of the world - in mehr zu mir...
Kommentiere diesen Post
10. Mai 2013 5 10 /05 /Mai /2013 11:54

Was soll ich sagen? Es ist schon Monate her als ich geschrieben habe aber nicht ohne Grund. Die Zeit vergeht wie im Fluge und ich komme mit meinen Gedanken einfach nicht hinterher. Ein neuer Abschnitt beginnt gerade wo ich voll dabei sein will aber dazu, wenn’s vorbei ist. Die jetzige Situation von mir ist hektisch, nervös unkontrolliert und nicht wirklich selbstständig. Genau so wie ich überhaupt nicht bin, bin ich. Wieso? Ich bin mit mir nicht im Klaren. Viele Probleme, viele Gedanken die einem im Kopf rum schwirren, viele neue Erlebnisse, viele Geschehnisse. Wieso, weshalb warum… tja, das Leben. Wieder neue Herausforderungen für uns. So wie es nun einmal ist. Aber dazu später… ich hoffe das ich bald wieder schreiben kann…mehr schreiben kann. Bis dahin, gute Gesundheit.

 

                                          946919_502473146485736_1875723043_n.jpg

Man sollte seine Worte mit Bedacht wählen. Sie machen mehr kaputt, als man denkt.


Repost 0
Published by in the end of the world - in mehr zu mir...
Kommentiere diesen Post
10. Mai 2013 5 10 /05 /Mai /2013 09:53

Das einzig Wichtige im Leben sind Spuren von Liebe, die wir hinterlassen,
wenn wir ungefragt weggehen und Abschied nehmen müssen.

 

 

Hallo mein treues Blatt, ( TRAUM )

letzte Nacht hatte Ich wieder mal ein Alptraum. Allerding etwas verwirrt die ganze Situation. Ich war mit meinen Kind zuhause und die Tür stand etwas auf. Die Nachbarin und ihr Mann standen vor der Tür und sahen das sie auf war. Sie wollten schauen ob jemand zuhause bist und ich stand genau davor. Ich machte die Tür etwas weiter auf und sagte, es sei alles in Ordnung und das ich nun die Tür zumache und im eile bin. So zog ich mein Kind an und mich und gingen ans Auto. Mein Mann wartete schon auf uns. Eigentlich wollten wir wo hin aber wohin die Reise gehen sollte, weiß ich absolut nicht mehr. An einer Kreuzung ist von vorne einer nach rechts, in die Seitenstraße reingefahren und wir sind fast bei ihnen rein gefahren. Ich sah ein Mann und eine Frau die wo schwanger war. Der Mann war sehr laut und hektisch und schrie durch die Gegend. Die Frau hatte schmerzen und hatte starke wehen. Ein Krankenwagen war schon auf der Seitenstraße und wir hörten von weiten noch einige Krankenwagen. Wir fuhren über die Kreuzung und beobachteten alles von einer Haltestelle. Die Frau und das Kind sind wohl leider verstorben.
Traum ende.

Ich weiß nicht wieso ich es mitbekommen habe und ich weiß auch nicht was mir der Traum sagen sollte. Doch was ich seit heute Morgen weiß, dass ein Sternkind mehr dazu gekommen ist .  Zwar nicht meins aber ein Kind was ich nie vergessen werde. In dem Sinne, ich bin in Gedanken bei dir… mein SternenKind! Du wirst alles von oben sehen können und ich weiß, dass deine Eltern dich überalles lieben. Manchmal ist das Leben sehr ungerecht und ich bin immer noch sehr traurig. Aber wir denken an dich und lieben dich. Du wirst es dort, wo du nun bist, sehr gut haben. Nichts passiert ohne Grund auch wenn ich es gar nicht schreiben mag…. Fakt ist, wir lieben dich und sind für deine Eltern da. So gut es geht. Es tut mir alles so wahnsinnig leid.

Repost 0
Published by in the end of the world - in traum
Kommentiere diesen Post
1. Februar 2013 5 01 /02 /Februar /2013 09:17

Nun ist es soweit, das erste viertel Jahr dieses Jahr nutzen... wir ziehen um. Ratet mal wohin?? Es geht zurück nach Thüringen, wo ich eigentlich nicht mehr hin wollte. Wieso nun doch? Tja Kinder sind im Spiel ... das heißt, zurück stecken und dafür sorgen das es den Kindern gut geht. Was ich dabei denke? Hmm gute Frage. Gemischte Gefühle breiten sich bei mir aus. Warum? Tja, alte bekannte mit denen ich nichts mehr zu tun haben will. Familie, wo es oft stress gab naja und auch der Lohn in Thüringen lässt zu wünschen übrig. Aber was muss, dass muss. Ich habe mir vorgenommen, alles einfach positiv zu sehen und alles auf mich wirken zu lassen. Ich mach einfach langsam. Erzähl niemanden von meinen Bekannten, das ich nach Thüringen ziehe und versuche mir ( uns ) was aufzubauen. Wir haben eine wunderschöne Masionetten wohnung. 3,5 Zimmer und mit offener Galerie. Zur Zeit haben wir nur eine 3 Zimmerwohnung, die ich wirklich liebe. Aber nun heißt es abschied nehmen. Heute morgen habe ich Schränke abgebaut und weitere Sachen eingepackt. In 2 Wochen soll der Umzug sein. Oha sage ich euch. Die letzten Tage hatte ich wieder mein Sentimentalen. Wo mir einfach alles zu viel war. Mit meinen Geschwistern und meiner Mutter. Aber es sind nur Phasen. Außerdem, werde ich alle so behandeln, wie sie mich behandeln. Ein neuer Vorsatz. Was sonst noch passiert ist? Hm eigentlich nicht viel. Ich habe mir nur sehr viel vorgenommen. Mehr dazu aber irgendwann mal. Wie geht es euch so? Wie hat euer Jahr angefangen? Gibt es schon die ersten Probleme? Salemon, seid ihr am Umzug machen? Wie geht es dir und deiner Familie?? So meine guten...ich werde sicher noch einen anderen Text schreiben aber jetzt gerade fehlt mir die Laune. Habt ein schönes Wochenende. 

Repost 0
Published by in the end of the world - in Tagebuch
Kommentiere diesen Post
28. November 2012 3 28 /11 /November /2012 10:20

Die optische Täuschung

Wer ist schon alles auf die optische Täuschung rein gefallen? Was ist eine optische Täuschung? Wo fängt sie an? Erzählt mir mal was darüber… :) Ist es Bewusste Täuschung oder doch eine unbewusste? Was ist bewusst und unbewusst? Macht euch mal Gedanken darüber, ich muss gerade selber über mich lachen. :) Und sehe so gewisse Gesichter vor mir…oder Bilder? Oder ist es gerade mein subjektives wahrnehmen euch gegen über ? :) Wer ist schon darauf reingefallen? Ich vermute sehr stark dass wir alle schon sehr gut getäuscht wurden... in so einigen Bereichen.

 198773 249618821733595 249275065101304 927761 2010373 n escherg.185245331646 264585186917810 170990049610658 808789 955368196 o327229 258170834250568 100001729618482 735833 110417765 o340394 161671570604295 100878526683600 210202 509426521 o

Repost 0
Published by in the end of the world - in Tagebuch
Kommentiere diesen Post
28. November 2012 3 28 /11 /November /2012 09:25

Was bedeutet bei euch Freiheit? Wo ist die Freiheit? Wann fängt Freiheit an und was ist überhaupt Freiheit? Es gibt verschiedene Freiheiten. Aber was ist die richtige Mischung an Freiheit? Ich denke um Frei sein zu können muss man Erfahrungen sammeln. Man sollte  die Grenzen kennen lernen. Muss tolerieren und akzeptieren. Man muss mit sich selber im Klaren sein. Andere Meinungen akzeptieren und man muss sich was getrauen. Man muss über seinen Schatten springen um manches auszuprobieren. Ist das Freiheit? Ich für mich kann sagen, ich bin Frei. Ich habe meine Freiheit für mich gefunden. Ich habe meine Familie. Und kann nur dort entspannen und genießen. Eine andere Freiheit brauche ich nicht. Ich muss nicht aus dem Flugzeug springen um Frei zu sein. Ich muss auch nicht ausbrechen von zuhause. Ich kann Ich bleiben mit allem was dazu gehört. Freiheit ist ein großes Wort. Ich lebe in Deutschland, muss mich keiner Kultur anpassen. Habe meine Arbeit um Frei zu sein. Bin demnach, manchmal, ausgeglichen und frei. Bin finanziell nicht abhängig. Kann wohnen wo und wie ich will. Bin dort zuhause wo ich mich wohl fühle. Und zwar im Moment hier. Ich denke wenn man vieles verarbeitet hat und Fehler von sich selber akzeptieren kann, ist man Frei. Frei von sorgen. Seid ihr Frei?? Getraut ihr euch was im Leben? Seid ihr schon ins kalte Wasser gesprungen? Habt ihr eure Erfahrungen in allen Bereichen realisiert? Akzeptiert? Habt ihr eure Fehler korrigiert? Ich sehe vieles mit offenen Augen und laufe nicht blind durch die Straßen. Ich für mich, habe sehr viel verarbeitet und kann durchaus sagen, dass  ich an meiner Persönlichkeit gewachsen bin. Naja, in manchen Bereichen bin ich zu gutmütig und sicherlich auch manchmal naiv. Allerdings nur bei einer Person. Aber ich denke das ist normal. Ich bin der Meinung, dass jeder von uns, erst einmal richtig auf die sch… fallen muss, damit man eben lernt aus Fehlern. Damit man versteht, wie Freiheit zu Stande kommt. Wie gesagt, es gibt verschiedene Freiheiten. Bei mir fängt sie im Menschen an. …

Repost 0
Published by in the end of the world - in Tagebuch
Kommentiere diesen Post
27. November 2012 2 27 /11 /November /2012 20:03

Soll ich euch mal was schreiben was sicherlich nicht viele von mir wissen?? Ich habe keine Freunde. Heule deswegen meinen Mann immer voll aber so ist die Realität. Ich merke manchmal das ich alleine bin. Nicht in meinen denken oder Handeln, sondern als Mensch. Als Mensch was einfach auch mal eine Ablenkung braucht. Mit einer Freundin Kaffee trinken gehen oder einfach mal am Wochenende in die Diskothek. Allerdings bin ich auch nicht der Typ dafür. Die meisten Gespräche die man dann so hat,nerven mich sehr. Da wird über Schminke gesprochen und über Typen was mich beides Null interessiert. Ich schminke nur meine Augen und habe meinen Mann. Über Probleme reden will ich auch nicht wirklich, weil es keine sind,was die an Problemen sehen. Hm wie ihr merkt, weiß ich nicht so recht, was ich will.Einerseits wäre ich gerne so normal und einfach wie die anderen und anderseits denke ich mir, was solls... ich habe meine Familie.Was mir fehlt ist mein Gleichgewicht. Ich bräuchte ein Hobby aber das ist garnicht so einfach... da ich schnell an Interesse verliere. Naja in dem Sinne, schlaft mal gut :)

Repost 0
Published by in the end of the world - in Tagebuch
Kommentiere diesen Post
27. November 2012 2 27 /11 /November /2012 19:51

Die Nacht habe ich von einem Kreis geträumt.

 Assoziation: - Ganzheit,- Wiederholung,- Unendlichkeit. Fragestellung: - Was ist vollendet?

 Klingt komisch aber ist so. Ich bin wohl nie stehen geblieben.Und habe mich um mich selber gedreht bis ich wach wurde und ich komplett anders im Bett lag wie sonst. :)

Der Kreislauf eben. 

 

Kreis stellt oft eine harmonisch abgerundete Persönlichkeit dar, kann aber auch das Bedürfnis nach Geborgenheit anzeigen. Die Bedeutung des Kreises als magischer Kreis, der als Schutz- und Abwehrsymbol gilt, ist in fast allen Märchen und Mythen zu finden. Er gilt wie der Ring als ein Symbol für die Ganzheit und ist im Traum ein Zeichen für die geballte psychische Kraft. Ist im Traum etwas in einem Kreis zu sehen, ist dies stets von hoher Bedeutung. Die unendliche Linie wird entweder von der geometrischen Figur selbst oder von einer im Kreis herumstehenden Menschengruppe, einen kreisrunden Platz oder ähnlichem ins Bild gesetzt,- es besagt: Die seelische Energie soll zusammengehalten werden. Rund wie der Kreis ist auch die Zirkusmanege, in der wilde Tiere (sprich: die ungezügelten Triebkräfte) gebändigt werden. Wer in einen Kreis eindringt, steuert ein bestimmtes Ziel an. Bewegt man sich im Kreis, warnt das vor der Neigung zu fruchtlosem Grübeln, das immer um das gleiche Thema kreist und letztendlich doch nichts bringt.

Repost 0
Published by in the end of the world - in traum
Kommentiere diesen Post

© ✈ 0Яiginal ❥ ♔ №1 ♔ ♫

  • : Blog von diary-of-life.over-blog.de
  • Blog von diary-of-life.over-blog.de
  • : dιe мιѕcнυɴɢ αυѕ ρσƨıтıνεп & пεɢαтıνεп eιɢeɴѕcнαғтeɴ мαcнт υɴѕ eιɴzιɢαrтιɢ! Nun habt ihr ein Einblick in meinem Leben, viel Spaß damit (:
  • Kontakt

Du hast nicht laufen gelernt um heute zu kriechen! OdEr?

Von 2011 Bis Jetzt <3

Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen.
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)

 

Was ist Weisheit? Die Menschen kennen.
Was ist Menschenwürde? Die Menschen lieben.
Konfuzius (um 500 v.Chr.)

Ich, Launisch? Ich Nenn' Das Spontane Emotionale Kreativität!

Leute ohne Depressionen:
" Ohh Gott, ich bin so depressiv/deprimiert"

Leute mit Depressionen:
"Alles okay, mir geht's gut. "

...

Es ist nicht alles so wie es scheint..

Bloglinks